Boris Ben Siegel

Geboren 1964 im Erzgebirge,  spielte im Kinder- und Jugendtheater in Annaberg-Buchholz und machte nach seinem Abitur 1982 eine Ausbildung  zum Hotelkaufmann bis er 1995 aus einem Leben voller Brot-Jobs ausstieg und 1997 ein Studium der Theaterwissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität in München begann. 1999-2001 war er Ensemblemitglied des Landestheaters Schwaben und 2001 gründete er das „Theater Oliv“ in Mannheim dessen künstlerischer Leiter er seitdem ist.  2004 gründete er das MusikKabarett „pawel&sieben“. Er war an diversen Theatern engagiert, arbeitete als  Coach für theatrales Training an der Universität Heidelberg, seit 2017 gibt es das „Boris Ben Siegel Seminartheater“. Zudem schreibt er eigene Stücke, entwickelte Theaterformate wie „Drama daheim“ in Wiesbaden und Stuttgart und ist bekennender Wahlpfälzer mit Ambitionen nach Stuttgart. Verheiratet, eine Nichte, drei Neffen. Er gastierte im Zimmertheater Rottweil  mit „Der Untergang des Hauses Usher“ und „Homo Phober“.

 www.theateroliv.de

www.borisbensiegel.de